27. 07.  - Lipizzanerfranzl -  2014

Pünktlich um 08.30 ging es beim Roten Haus in Fürstenfeld trotz schlechter Wettervorhersage los;

Zuerst noch 8 Motorräder – 8 Fahrer mit 2 Beifahrerinnen (Grunder Johann; Supper Johann; Samer Rudi und Rosemarie; Jeindl Alois; Tauchmann Carina;  Hans Preis aus Gersdorf; Robert Winkler aus Bad Gleichenberg; Strobl Karlheinz und Frieda;)

Los ging es über den Rittscheinberg – Fehring – St. Anna – Pleschkogel – Straden (hier verließ uns Grundner Johann, da er keine Regenbekleidung mithatte) Richtung Deutsch-Goritz nach Ratschendorf zur Pechmann`s alte Ölmühle, wo ein Bikermuseum, Kamele, Wasserbüffel, Lamas und jede Menge alte Fahrzeuge und div. Stücke zu bestaunen waren; auch konnten wir ein wenig beim Kernölpressen zusehen;

In Ratschendorf während der Pause bekamen wir einen ersten Vorgeschmack auf den Regen; daraufhin legten wir alle unser Regengewand an und fuhren weiter nach Heiligenkreuz a.W. zum Buschenschank „Lipizzanerfranzl“;

Nach einem viel zu ausgiebigen Mittagessen und nachdem es leider weiterregnete, beschlossen wir die gläserne Eisfabrik Valentino in Deutschlandsberg für heute zu streichen und direkt heimzufahren; werden wir vielleicht später noch mal nachholen;

Danach ging es teilweise unter Regen Richtung Feldbach; hier verabschiedeten sich Samer Rudi mit Rosemarie und Supper Johann direkt nach Hause, da bei beiden schon Wasser durchging;

Zu viert (Carina, Alois, Karlheinz mit Frieda, sowie der Kollege aus Gersdorf ) fuhren wir noch nach Fehring ins Cafe Winkler zu einem Abschlußkaffee;

Robert aus Bad Gleichenberg verließ uns in Mühldorf;

Nachdem wir in Fehring die Regenbekleidung wegpacken konnten, ging es wieder Richtung Heimat; so nach und nach verließen uns unterwegs alle Mitfahrer und Alois und Karlheinz mit Frieda kamen so ca. um 16.00 Uhr nach ungefähr 170 km wieder in Fürstenfeld bzw. Altenmarkt an.

 
Karlheinz